FREITAG
Wir öffnen den Platz ab 17:00
Die erste Band "Die Lieferanten" spielt dann ab 17:30 Uhr
17:30 "Die Lieferanten" (Hauptbühne)
18:30 "Waldgeist" (Zweite Bühne)
19:45 "Don´t Call Me Junior" (Hauptbühne)
21:45 "Lane of Lion" (Zweite Bühne)
23:00 "Das Pack" (Hauptbühne)

DAS PACK - ein Phänomen in Gold.

Drei charmante Herren, die Intelligenz mit Lautstärke verbinden. Geht das? Ja.
Da Sänger und Gitarrist Pensen Paletti (u.a. "Monsters of Liedermaching" und mit "Bumm-Gitarre" unterwegs) so gerne singt und Gitarre spielt, macht Zorro Bass und Rosi Drums.
Omnipräsente Leidenschaft mit Pfiff und Geballer wird vermutlich ab jetzt noch größer geschrieben als je zuvor. Herrgott wie Zauberschaum. Im Frühjahr 2018 kommt die neue Platte mit großer Deutschland-Tour. Wirklich beides.
ZorRosi Paletti aka DAS PACK sind qualitativ klasse.

Lane Of Lion: vier Mädels aus Berlin

 

Wenn in Berlin-Neukölln drei Mädels in einem Haus aufwachsen, schwingen pure Harmonie und wortloses Verständnis in jedem Ton ihres Indie-Folk-Pop mit. Anfang 2010 legen die Schwestern Alicia und Luca Ephan gemeinsam mit ihrer Cousine Lara Wojtkowiak los und probieren sich im heimischen Proberaum der Eltern fernab von ihrem bis dahin klassischen Musikunterricht an neuen Instrumenten aus.
Unter Einfluss verschiedenster Künstler wie den Beatles, Nelly Furtado, Florence and the Machine, Lana Del Rey oder Paramore reifen die anfangs noch unter Welpenschutz belächelten Mädchen zu souveränen Musikerinnen heran.
Sie schaffen von handgemachter Gitarrenmusik mit butterweicher Zweistimmigkeit bis hin zu unerwartet kraftvollen Rocksongs einen erstaunlich breiten Sound, mit dem sie sich in der Berliner Musikszene immer mehr Bekanntheit erspielen.
Dabei überraschen die drei nicht nur mit ihren facettenreichen Songs, sondern stechen auch durch ihre selbstgeschneiderten Bühnenoutfits heraus und werden von verschiedenen Bassisten unterstützt.

Die Lieferanten

„Die Lieferanten“ sind ein Lieferdienst aus Liebe für und zur Musik aus Münster. Nach
der Gründung im September 2016 nahm die Band direkt die Bestellung auf und lieferte
am 25.01.2017 ihre Debüt-EP "Eine Frage der Begeisterung" ab. Nicht nur auf der sechs
Lieder schweren EP, sondern auch auf den Konzerten spürt man dieses Prinzip, dem
sich die Band verschrieben hat. Denn ganz nach ihren großen Leitprinzipien
Verspieltheit und Verausgabung schaffen es die Popmusiker in kürzester Zeit, Fragen
und Begeisterung auf- und hervorzubringen.
Geliefert werden dabei Indie, Funk, Pop und der berühmte "Schabernacksoul", der zu
den schwingenden Hüften noch ein Grinsen in jedes Gesicht zaubert!

Waldgeist


Flachlandpoeten mit Tiefgang: Waldgeist, das sind 2 1/2 Träumer und eine Gitarre aus Hamburg.
Irgendwo zwischen Liedermacher-Klängen und Punk-Attitüde gefangen, wollen sie vor allem mal
eines: Musik machen! Und was sagen! Ne Menge! Maddin an der Akustikgitarre, Micha als Sänger
und Benno als Texter und stiller Teilhaber an „Waldgeist“ vertonen zwischen Angst und Liebe viele
Emotionen und manchmal die eigenen Illusionen.

Don´t Call Me Junior


Die perfekte Mischung aus süß und sexy! Die vier Jungs aus Nordhessen drücken feinsten Alternative-Rock in die Gehörgänge ihrer Zuhörer. Dirk Unverricht (Gesang/Gitarre), Florian Müller (Gesang/Drums), Basti Hamel (Gesang/Bass) und Mario Millisterfer (Gitarre).

Gut zu wissen

Bands
An zwei Abenden spielen für euch zehn Bands auf zwei Bühnen.
Eintritt
Das Festival kostet keinen Eintritt, aber wir freuen uns über Spenden um das Projekt weiter fortführen zu können.
Camping
Wir haben einen kleinen Zeltplatz neben dem Festivalgelände.
Come 2gether Festival

Ort des Geschehens